Leitbild

Die Grundschule ist eine Schule für die Kinder im Stadtteil – sie ist eine gemeinsame Schule für alle Kinder – und zugleich die Schule für jedes einzelne Kind.

„Die wichtigsten Vorgaben für jede Schule sind die ihr anvertrauten Kinder -so wie sie sind und nicht so, wie wir sie uns wünschen mögen.“
(aus: Blick über den Zaun, Arbeitskreis reformpädagogischer Schulen)

Hieraus ergibt sich das folgende Leitbild unserer Schule:

1. Individualität

Im schulischen Miteinander bemühen wir uns darum, jeden Menschen als eigenständige Persönlichkeit wahrzunehmen und anzuerkennen.

Für den Unterricht bedeutet das:

  • individuelles Arbeiten an einem gemeinsamen Thema zu unterstützen und zu fördern
  • in allen Lerngruppen die Stärken und Schwächen jedes Kindes zu erkennen und wertzuschätzen,
  • den individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten entsprechend den Unterricht zu planen und zu gestalten.

2. Miteinander

Um ein positives Schulklima zu erreichen, ist es für uns wichtig, dass alle am Schulleben beteiligten Menschen vertrauensvoll, wertschätzend, verlässlich und respektvoll miteinander umgehen.

3. Inklusion

  • Inklusion bedeutet für uns die Arbeit an einer Schule für alle Kinder im Stadtteil.
  • Jedes Kind soll die Chance bekommen, gemeinsames Leben und Lernen zu erfahren.
  • Wir erkennen jedes Kind in seiner Einmaligkeit an; unser Ziel ist die Erziehung und Bildung eines jeden Kindes.

4. Lernen

Unser Verständnis von Lernen zeigt sich besonders in einem Unterricht

  • der an den Interessen und Fragen der Schüler und Schülerinnen anknüpft,
  • der dazu beiträgt, selbständig Lernen zu lernen und dabei verschiedene Wege zulässt,
  • in dem Kinder voneinander und miteinander lernen,
  • der in einer positiven Lernatmosphäre stattfindet.